Wirtschaft

Alle aktuellen Wirtschafts-Nachrichten im Überblick:

Investoren springen ab: Bei Germania gehen die Lichter aus

Schlechte Neuigkeiten für die fast 1700 Mitarbeiter der insolventen Germania: Die Berliner Fluggesellschaft ist nicht mehr zu retten. Weil alle Investoren abspringen, sind jetzt die Kündigungen auf dem Weg.

Ifo-Index hellt plötzlich auf: Deutsche Wirtschaft trotzt dem Abschwung

Seit einem halben Jahr herrscht bei deutschen Managern eine trübe Stimmung. Nun verspricht der Ifo-Index erstmals einen Lichtblick beim Geschäftsklima. Analysten machen dafür eine stärkere Binnennachfrage verantwortlich. Doch der nahende Brexit macht die Manager weiter nervös.

EU ist skeptisch: Vodafone braucht Geduld bei Unitymedia

Vodafone will die deutschen Kabelnetze von Liberty Global kaufen. Auch an den Netzen in Ungarn, Tschechien und Rumänien sind die Briten interessiert und wollen mehr als 18 Milliarden Euro bezahlen. Doch die EU könnte den Deal noch verhindern.

Traum? Albtraum!: Roboterautos sind zum Scheitern verdammt

Elektromobilität und autonomes Fahren sind die beiden automobilen Themen der näheren Zukunft. Die klassischen Autokonzerne investieren Milliarden, IT-Riesen ebenfalls. Doch all diese Milliarden könnten sich als rausgeworfenes Geld erweisen.

Stau an Deutschlands Himmel: Droht beim Fliegen neue Chaos-Saison?

Wegen Software-Problemen der Fluglotsen müssen Flugzeuge bereits am Boden bleiben. Dabei haben Politik und Luftverkehrsbranche versprochen, dass ein weiterer Sommer mit Ausfällen und Verspätungen nicht ins Haus steht. Doch die Mängelliste aus dem Vorjahr ist längst nicht abgearbeitet.

Wegen Software-Problemen: Lufthansa streicht Dutzende Flüge

Seit Tagen schränkt ein Software-Problem der Fluglotsen den Flugverkehr über Deutschland ein. Zum Wochenstart streicht Lufthansa deshalb nun erneut Flüge. Tausende Passagiere sind betroffen.

Ringen um rettendes Darlehen: IWF und Pakistan verhandeln Milliarden-Paket

Monatelang diskutieren der IWF und Pakistan über ein großes Hilfspaket. Aus Sicht von Experten dauern die Krisengespräche ungewöhnlich lange an. Das Land befindet sich in großen wirtschaftlichen Schwierigkeiten und ist auf die Finanzspritze dringend angewiesen.

Deutsche Bank hat Vorbehalte: Von Euphorie bei Banken-Ehe keine Spur

Das Gedankenspiel einer Fusion zwischen Deutscher Bank und Commerzbank sehen anscheinend nicht nur die Gewerkschaften kritisch. Auch Deutsche-Bank-Chef Sewing soll auf der vergangenen Aufsichtsratssitzung alles andere als für die Idee geworben haben.

Leiharbeitsmodell genehmigt: Ryanair kann weiter Flugbegleiter ausleihen

Ausleihen statt anstellen: Ryan beschäftigt zum Teil Leiharbeiter als Kabinenpersonal. Die entsprechende Genehmigung der deutschen Behörden haben die entsprechenden Firmen dafür allerdings erst seit Kurzem. Konsequenzen scheint das nicht zu haben.

Übernahme von Monsanto: Bayer-Chef: "Kauf war und ist gute Idee"

Die milliardenschwere Übernahme des umstrittenen US-Saatgutriesen Monsanto hat Bayer in heftige Bredouille gebracht. Obwohl infolge des Deals etliche Milliarden an Börsenwert des deutschen Chemiekonzerns vernichtet wurden, verteidigt Bayer-Chef Baumann den Kauf und denkt nicht an Rücktritt.

"Ein bisschen wie Trabbi kaufen": E-Busse haben eine schweren Stand

Die Ziele sind ehrgeizig: Bis 2030 wollen Berlin und München weitgehend Elektrobusse in den Stadtverkehr schicken. Während die in China schon seit Jahren etabliert sind, fällt hierzulande der Abschied vom Diesel nicht leicht.

Anstieg um zehn Prozent: Gaspreise ziehen kräftig an

Jahrelang können sich Mieter und Immobilienbesitzer mit Gasheizungen über rückläufige Preise freuen. Doch damit ist es vorbei. Die Beschaffungskosten der Versorger sind längst gestiegen und nun geben sie die Mehrkosten an die Verbraucher weiter.

MCAS drückte Nase nach unten: Boeing behebt tödlichen Softwarefehler

Die Ursache der Flugzeugabstürze in Indonesien und Äthiopien mit insgesamt 346 Toten scheint gefunden: Ein Fehler im Trimmsystem der Boeing 737 Max 8. Der soll zwar inzwischen korrigiert sein. Das Flugverbot bleibt aber trotzdem bestehen.

Fragile Weltwirtschaft: Börsianer hoffen auf positive Impulse

Die Brexit-Uhr tickt. Längst warnen Experten: Die Gefahr eines chaotischen Austritts Großbritanniens ist nicht gebannt. Daneben sorgen enttäuschende Konjunkturdaten für aufkeimende Rezessionsängste an den Börsen. Neue Gespräche zwischen den USA und China sind indes ein Hoffnungsschimmer.

Während der Frequenzen-Auktion: Bosch rüstet Fabriken für 5G-Standard

Die Auktion der neuen 5G-Frequenzen läuft noch, doch die Industrie bereitet sich schon jetzt auf den neuen Mobilfunkstandard vor. Der Konzern Bosch trifft in seinen Fabriken bereits die ersten Vorkehrungen.

50.000 Euro - und nun?: Wie man eine Erbschaft richtig anlegt

Erben stehen häufig vor dem Luxusproblem, das neue Vermögen vernünftig anzulegen. Doch mit einer Portion Risiko bieten sich attraktive Optionen: Die Renditechancen vieler Weltmärkte lassen sich mit wenig Aufwand ins Portfolio legen.

Zu wenig Platz am BER: Bund besteht auf neues Regierungsterminal

Eigentlich steht schon ein Regierungsterminal auf dem BER in Berlin. Doch aus der Sicht des Bundes reichen die Kapazitäten nicht aus. Mehrere Ministerien bestehen auf einen Neubau - für mindestens 344 Millionen Euro. Michael Müller möchte das aber verhindern.

Lehren aus Chaos-Saison 2018: Lufthansa rüstet sich für den Sommer

Die Lufthansa trifft Vorbereitungen für die Sommersaison 2019. Um das Flugchaos des vergangenen Jahres nicht zu wiederholen, werden Prozesse optimiert und Investitionen in Millionenhöhe getätigt. Allein die Deutsche Flugsicherung bereitet der Airline Sorge.

Warnstreiks ab nächster Woche: Verdi stemmt sich gegen Bankenfusion

Während Deutsche Bank und Commerzbank an einer möglichen Fusion feilen, haben sich ihre Mitarbeiter bereits vereinigt. Gemeinsam wollen sie den Zusammenschluss verhindern. Befürchtet wird der Abbau von 30.000 Arbeitsplätzen.

Boeing stürzt weiter ab: An der Wallstreet geht Rezessionsangst um

Aus Furcht vor einer Abkühlung der Weltwirtschaft ziehen sich Anleger aus dem US-Aktienmarkt zurück. Nach dem trüben Ausblick der US-Notenbank Fed treiben die jüngsten enttäuschenden europäischen Konjunkturdaten Wasser auf die Mühlen der Pessimisten.

Trotz Milliarden-Geschäft: Fiat blockt Fusion mit Peugeot ab

Fiat Chrysler ist laut eigener Aussage zwar grundsätzlich offen für einen großen Deal mit einem anderen Autobauer. Ein möglicher Zusammenschluss mit Peugeot kommt laut Insidern für den Konzern aber nicht in Frage.

Dank Ackerheizung und Folien: Der heimische Spargel ist da

Pünktlich zum Frühlingsbeginn fängt das große Spargelstechen an. Mit speziellen Techniken versuchen Landwirte, die Ernte immer früher beginnen zu lassen. Dass die Saison dieses Jahr "so früh wie selten" startet, verdanken die Bauern aber auch den milden Temperaturen.

25. März - 29. März: Diese Woche in der Wirtschaft

Die wichtigsten Ereignisse der Woche aus Wirtschaft, Börse und Konjunktur.

Mitarbeiter kassieren ab: Deutsche Bank schüttet Milliardenboni aus

Banker, Top-Manager und Vorstand der Deutschen Bank dürfen sich über hohe Boni freuen. Insgesamt schüttet Deutschlands größtes Geldhaus fast zwei Milliarden Euro an seine Mitarbeiter aus. Bank-Boss Sewing ist allerdings nicht der Topverdiener.

Einbußen wie seit 2012 nicht: Abwärtstrend in Wirtschaft nimmt Fahrt auf

Die Gemengelage ist nicht neu. Doch weil sich die Themen Brexit, Handelsstreit und Konjunkturabkühlung nicht erledigen, steigt die Nervosität der Unternehmen. Und das schlägt sich immer deutlicher auf die Geschäfte durch.

Keiner will mehr damit fliegen: Garuda widerruft Boeing-Order

Flugzeuge des Typs Boeing Max 8 dürfen derzeit nicht abheben, weil ihre Software fehlerhaft ist. Die indonesische Airline Garuda hatte aber schon 50 Flugzeuge bestellt. Nun will sie die Maschinen nicht mehr haben. Boeing entgehen Milliardeneinnahmen.

Schuhe laufen gut: Nike-Bilanz stellt Prognosen in den Schatten

Nike scheint derzeit vieles richtig zu machen, erneut liefert der Sportartikelgigant erfreuliche Ergebnisse. Vor allem auf dem chinesischen Markt ist die Marke mit dem Swoosh gefragt.

Die Kultmarke ist zurück: Levi's feiert fulminantes Börsen-Comeback

Nach 47 Jahren kehrt die Blue-Jeans-Ikone Levi Strauss an die New Yorker Börse zurück ? mit riesigem Erfolg. Der traditionsreiche Modekonzern mit bayrischen Wurzeln übertrifft alle Erwartungen. Zweitweise liegt der Kurs sogar um 30 Prozent über dem Ausgabepreis.

Levi Strauss feiert Comeback: Technologiewerte treiben Wall Street an

Beflügelt von Kursgewinnen bei Hochtechnologiewerten legen die US-Börsen zu. Vor allem die Aktien des iPhone-Herstellers Apple und Chipwerte sind bei den Anlegern gefragt. Zudem legt der Jeanshosen-Anbieter Levi Strauss ein fulminantes Börsen-Comeback hin.

Politik soll Tempo machen: VDA fordert mehr Einsatz für E-Mobilität

Damit auf Deutschlands Straßen deutlich mehr Elektroautos fahren, muss sich bei der Infrastruktur noch viel tun. Es könne nicht sein, dass eine Ladesäule erst nach einem halben Jahr genehmigt wird, kritisiert der Branchenverband VDA und fordert Rückenwind von der Politik.


Weitere Themengebiete finden Sie hier: Aus aller Welt / Politik / Wissenschaft / Boulevard / Sport