Wirtschaft

Alle aktuellen Wirtschafts-Nachrichten im Überblick:

Als Ersatz für russisches Gas: Ukraine liefert ersten Strom in die EU

Mit Russlands Angriffskrieg rücken die EU und die Ukraine auch bei der Energieversorgung enger zusammen. Der ukrainische Präsident Selenskyj verkündet nun den Beginn von Stromexporten in die EU. Noch höhere Lieferungen sollen folgen.

Lieferung nach Europa: Kanadas Gas reicht für nur eine Export-Anlage

Bei der Suche nach Alternativen zu russischem Gas steht Kanada hoch im Kurs. Laut Umweltminister Guilbeault verfügt die Ostküste über Erdgasvorräte für nur eine LNG-Anlage, die Flüssiggas nach Europa liefern könnte. Sie für den Export entsprechend auszubauen, sei ein Projekt "über Jahre".

Minus von mehr als 20 Prozent: S&P-500 mit schwachem ersten Halbjahr

Zinssorgen halten die Wall Street fest im Griff. Für die erste Jahreshälfte fallen die Kurseinbußen aufgrund von Konjunktur- und Inflationsängsten so hoch aus wie seit Jahrzehnten nicht mehr. Der marktbreiten S&P-500 verzeichnet die schwächste Entwicklung in den ersten sechs Monaten seit 1970.

FBI ermittelt nach Explosion: LNG-Fabrik in Texas bis September dicht

Eine deutsche Hoffnung auf baldigen Ersatz für russisches Erdgas fällt länger aus: Nach einer Explosion im Juni bleibt eine Großanlage in Texas mindestens bis September geschlossen. Laut einem Bericht ermittelt das FBI, ob Moskau etwas mit dem Unfall zu tun hat.

"Kleinkariert und bedauerlich": München dampft Automesse IAA ein

Mit viel Vorschusslorbeer zog die Internationale Automobilausstellung von Frankfurt nach München um. Doch der rot-grüne Stadtrat der bayerischen Landeshauptstadt streicht nun die Ausstellungsflächen zusammen. Die CSU ist empört. Der VDA prüft Konsequenzen.

Fed-Chef kündigt "Schmerzen" an: Wann ist die Inflation unter Kontrolle?

Die Eurozone leidet unter hoher Inflation. EZB-Chefin Christine Lagarde macht kaum Hoffnung, dass sich das bald ändert. Im Juli dürfte die Europäische Zentralbank die Leitzinsen erhöhen.

Großstadt-Windkraft ist keine PR: "In Berlin ist Potenzial für 30 Windräder"

Im Mai macht die Berliner Umweltsenatorin einen überraschenden Vorschlag: Bettina Jarasch kündigt an, dass der Senat Windräder in der Hauptstadt bauen möchte - notfalls auch in der Natur. "Das ist alles andere als eine PR-Aktion", sagt ein Windkraft-Experte im "Klima-Labor" von ntv. 

Online-Frankierung und Sperrgut: Hermes hebt die Preise an

Die gestiegenen Kosten ließen sich nicht durch Einsparungen ausgleichen. So begründet der Logistiker Hermes den Preisaufschlag ab August. Bereits ab morgen gilt die neue Preistafel bei DHL.

Bis zu zwei Milliarden Euro: BMW betreibt Kurspflege - Aktienrückkauf beginnt

Die Papiere des Autobauers BMW sind gemäß einer wichtigen Kennziffer im Vergleich zur Konkurrenz preiswert. Nun nehmen die Münchener viel Geld in die Hand, um die Aktionäre zu beglücken. Analysten sehen für die Kursdifferenz mehrere Gründe.

Werk in Xinjiang soll bleiben: VW-Chef hat "Sorgen" wegen deutscher China-Politik

Der VW-Chef fordert mehr Dialog mit China. Eine Konfrontation mit der Volksrepublik könne Wachstum, Wohlstand und Beschäftigung in Deutschland gefährden. Herbert Diess meint: Ein Rückzug von VW aus der Region Xinjiang, wo China die Uiguren unterdrückt, hätte keine Vorteile.

Finanzielle Stabilität in Gefahr: Scholz stellt Uniper Hilfe in Aussicht

Der Energieversorger Uniper setzt nach der massiven Drosselung russischer Gaslieferungen einen Hilferuf ab - und wird erhört. Die Bundesregierung verweist auf das Prozedere in der Corona-Krise. Wer unverschuldet in Not gerät, könne mit Hilfe rechnen.

Blockiert russischer Staat?: Gazprom zahlt keine Dividende - Aktie stürzt ab

Der Gazprom-Vorstand stellt eine Rekorddividende in Aussicht. Doch nun gehen die Aktionäre sogar leer aus: Auf der Hauptversammlung kassieren die Eigner den Plan. Bei der Zahl der Gegenstimmen zeigt sich eine auffällige Parallele zum russischen Staat. Die Aktie rauscht ab.

Verbrauch sinkt um 14,3 Prozent: Deutschland tritt auf die Gasbremse

Den Wirtschaftsminister dürfte es freuen: In den ersten fünf Monaten dieses Jahres verbrauchen die Deutschen etwa 14 Prozent weniger Gas als im Vorjahr. Grund dafür sind nicht nur Habecks Appelle, sondern auch die hohen Preise. Indes füllen sich die Gasspeicher weiter.

"Überwachungswerkzeug" für China: US-Behörde will Tiktok aus App-Stores verbannen

Der chinesischen Video-App Tiktok droht neuer Ärger in den USA. Der Kommissar einer Aufsichtsbehörde wirft der Plattform vor, US-Nutzerdaten nach Peking weiterzuleiten. Er untermauert seine Vorwürfe mit geheimen Aufnahmen von Tiktok-Mitarbeitern.

Zum Start der Sommerferien: Auch am BER kann es chaotisch werden

Die Sommerferien in der Hauptstadtregion stehen kurz bevor - ein erster richtiger Stresstest für den Flughafen BER. Dienstleister stellen sich auf knifflige Tage ein: Neben den gestiegenen Passagierzahlen hat der BER auch mit Personalengpässen zu kämpfen.

Personal fehlt auch in Kanada: Air Canada streicht viele Sommer-Flüge

Nicht nur deutsche Urlauber müssen um ihren Ferienstart bangen. Auch in Kanada mangelt es an Flughafenpersonal. Kunden von Air Canada müssen sich nun auf "umfangreiche Annullierungen" einstellen.

Trotz ukrainischer Geflüchteter: Arbeitslosenzahl sinkt im Vergleich zum Vorjahr

Seit dem 1. Juni werden die nach Deutschland geflohenen Ukrainer in der Arbeitslosenstatistik geführt. Das wirkt sich auf die aktuelle Quote aus. Im Vergleich zum Juni 2021 ist die Entwicklung aber positiv. Der Arbeitsmarkt insgesamt sei weiterhin stabil, heißt es.

Zinswende der EZB: Droht die nächste Euro-Krise?

Die Zinswende der Europäischen Zentralbank ist beschlossene Sache. Das weckt die Sorge, dass es zu einer neuen Schuldenkrise in Europa kommt. Die EZB will deshalb gezielt Länder aus Südeuropa unterstützen, aber wird das helfen?

Studie zur DAX-Familie: Frauenquote wirkt offenbar: mehr Vorständinnen

Ab August sind größere börsennotierte Unternehmen verpflichtet, Frauen in ihre Vorstände zu holen. Schon jetzt steigt deren Anteil. Allerdings sind die Topetagen in Dutzenden großen Firmen weiterhin nur mit Männern besetzt - und sollen es auch bleiben.

Investoren halten sich zurück: Zinssorgen drücken Kauflaune an der Wall Street

Hebt die US-Notenbank bald erneut die Zinsen an? Die Ungewissheit sorgt an den US-Märkten für Zurückhaltung. Richtig aufwärts geht es hingegen für General Mills. Der Lebensmittelhersteller gehört zu den Gewinnern des Tages.

Moskau drosselt Gaslieferungen: Uniper kassiert Prognose - Verhandlungen über Finanzen

Der Konzern Uniper erhält weniger als die Hälfte der mit Russland vereinbarten Gasmengen. Die Jahresprognose ist damit hinfällig. Inzwischen muss das Unternehmen mit dem Bund die eigene finanzielle Stabilität besprechen.

Studie glaubt nicht an Zielmarke: Wissing nimmt Kommunen bei Ladenetz-Ausbau in die Pflicht

Um die Deutschen zu animieren, mehr E-Autos zu kaufen, braucht es deutlich mehr Ladesäulen. Bundesverkehrsminister Wissing fordert von den Kommunen mehr Informationen über den Ausbau und stärkere Investitionen. Eine Studie der Unternehmensberatung PwC glaubt nicht an einen Erfolg.

Umstellung auf E-Mobilität: Mercedes sortiert Produktion in Europa neu

Luxus in Sindelfingen, Mittelklasse in Bremen und Ungarn sowie dort und in Rastatt kleinere Fahrzeuge: Der Autobauer Mercedes Benz verteilt die drei künftigen Modellklassen auf seine Werke in Europa. Zunächst sollen dort parallel die Autos mit und ohne Stecker entstehen.

Alle Jobs bleiben erhalten: Hunsrück-Flughafen Hahn verkauft

Der Airport Hahn im Hunsrück hat einen neuen Eigner. Dieser will den Betrieb fortführen und sieht dafür gute Perspektiven. Alle Mitarbeiter werden übernommen.

Kein Verbot für E-Fuels: Ganz abgeschrieben ist der Verbrenner nicht

Nicht zuletzt dank des vehementen Einsatzes der FDP handeln die EU-Umweltminister eine Einschränkung für das Verbrenner-Verbot aus. Neuwagen, die mit synthetischen Kraftstoffen fahren, sollen auch nach 2035 verkauft werden dürfen. Dabei ist der Nutzen der Technologie fraglich.

Einmalzahlungen und Anhebungen: Easyjet-Beschäftigte erhalten mehr Geld

Die Beschäftigten im Cockpit und in der Kabine bei Easyjet werden künftig besser bezahlt. Airline und Gewerkschaft einigen sich auf mehrere Stufen bis April 2024.

Bundesregierung entlastet Bürger: Deutsche Inflationsrate sinkt im Juni überraschend

Die Inflation in Deutschland lässt im Juni überraschend nach. Waren und Dienstleistungen kosten durchschnittlich nur noch 7,6 Prozent mehr als ein Jahr zuvor, wie das Statistische Bundesamt mitteilt. Der Tankrabatt sowie das 9-Euro-Ticket sorgen hier für Entspannung.

Scalable-Chef über Crash-Gefahr: "Die Panik kann noch kommen"

Seit vielen Wochen herrscht an den Börsen miese Stimmung. Eine platzende Blase kann der Chef von Neobroker Scalable aber nicht erkennen. Denn die Menschen würden nach wie vor handeln - und zwar smarter als noch vor 20 Jahren, erklärt Erik Podzuweit im ntv-Podcast "So techt Deutschland".

Ursache im Kontrollcenter Langen: IT-Panne stört Flugverkehr stundenlang

Nach Chaos bei der Abfertigung an den Flughäfen müssen Flugreisende erneut starke Nerven beweisen: Weil in einem Kontrollcenter der Deutschen Flugsicherung die Software streikt, kommt es mehrere Stunden lang europaweit zu Störungen im Luftverkehr.

"Bequem, uns mit reinzuziehen": Siemens Energy weist Gazprom-Vorwürfe zurück

Gazprom begründet seine geringeren Gaslieferungen nach Deutschland mit verzögerten Reparaturen, für die Siemens Energy verantwortlich sei. Eine fadenscheinige Argumentation, sagt deren Chefaufseher Kaeser.


Weitere Themengebiete finden Sie hier: Aus aller Welt / Politik / Wissenschaft / Boulevard / Sport