Wissenschaft

Aktuelle Nachrichten aus wissenschaftlichen Bereichen im Überblick:

Analyse von Marathonläufer-Stuhl: Bestimmte Bakterien machen Sportler besser

Die Leistung von Sportlern hängt von vielen Faktoren ab. Dazu gehören etwa der Körperbau oder die Ernährung. Auch winzige Darmbakterien spielen eine Rolle - sogar eine wichtige.

Ungewöhnliches Projekt: Firma nutzt Abwasser zum Bierbrauen

Vom Klärwerk in den Zapfhahn: Ein deutsches Unternehmen will zeigen, dass man mit gereinigtem Abwasser erstklassiges Bier herstellen kann. Zum Verkauf steht der Hopfensaft aber nicht. Vielmehr möchte die Firma mit der Aktion eine Botschaft vermitteln.

Buche, Kiefer, Fichte, Eiche: Insekten richten große Waldschäden an

Sie fressen Blätter, Knospen und Rinden und richten in Wäldern erheblichen Schaden an: Borkenkäfer, Eichenprozessionsspinner & Co. Treten sie in Massen auf, kann das verheerende Folgen haben. Auch für den Menschen sind manche Tiere nicht ungefährlich. Eine Übersicht über einige wichtige Protagonisten.

Wenn sich die Haare aufstellen: Warum kriegt man eine Gänsehaut?

Der Mensch bekommt Gänsehaut, wenn ihm kalt ist, wenn er emotional berührt wird oder wenn er sich fürchtet. Um den Grund für diesen Reflex zu erklären, muss man sehr weit in der Menschheitsgeschichte zurückblicken.

Knochenwucherung bei Jüngeren: Handygucken lässt Nackenhorn wachsen

Smartphones sind allgegenwärtig: Viele Menschen schauen täglich mehrere Stunden auf ihre Klein-Computer. Das macht sich vor allem bei jungen Menschen bemerkbar und ist sogar im Röntgenbild zu sehen.

Gras, Grillanzünder, Großstadt: Der Sommer riecht für jeden anders

Die meisten Menschen wissen, wie der Sommer riecht. Einen Standard-Duft für die warme Jahreszeit gibt es jedoch nicht. Die Dufterfahrungen jedes Einzelnen sind zudem mit bestimmten Emotionen verbunden. Warum, erklärt ein Duftforscher.

Diagnose könnte einfacher werden: Frühanzeichen für Parkinson entdeckt

Bei der Entstehung von Parkinson sind noch viele Fragen ungeklärt. Meist wird die Krankheit erst dann diagnostiziert, wenn Schäden irreversibel sind. Eine Heilung ist bisher ausgeschlossen. Britische Forscher machen nun eine Entdeckung, die Anlass zur Hoffnung gibt.

Menschen ehrlicher als gedacht: Wer gibt eine gefundene Geldbörse zurück?

Gewissen oder Gier? In einer eigenwilligen Studie untersuchen Forscher, wie Menschen aus verschiedenen Ländern reagieren, wenn ihnen eine gefundene Geldbörse überreicht wird. Das Ergebnis ist erstaunlich und widerspricht den gängigen Vorstellungen.

Echter Dreck vom Bauernhof: Stall-Bakterien bringen Allergieschutz

Kinder, die auf einem Bauernhof aufwachsen, entwickeln seltener Allergien und Asthma. Welche Rolle welche Bakterienart dabei spielt und in welchem Alter Kinder damit konfrontiert werden müssen, untersuchen Forscher im Wohnzimmerstaub.

US-Satelliten zeigen Klima-Drama: Himalaya-Gletscher schmelzen rasant

Kürzlich veröffentlichte Satellitenbilder zeigen, wie massiv der Klimawandel die Gletscher im Himalaya bedroht. Laut einer Studie tauen die Eisflächen in dem Gebirge immer schneller. Für die Menschen in der Region könnte die Schneeschmelze bedrohliche Auswirkungen haben.

Mediterrane Keramik: Kelten tranken Bier aus Griechen-Schalen

An Trinkgefäßen aus Keramik entdecken Forscher Rückstände verschiedener Lebensmittel. Die Analyse zeigt, was die Kelten vor 2600 Jahren zu sich genommen haben. Neben Wein- und Bierresten finden sie auch Milch, Olivenöl und Honig.

US-Institut sucht 1327 Sterne ab: Alien-Sucher trotzen eigener Erfolglosigkeit

Die Suche nach außerirdischen Lebensformen mag für manch einen spinnert klingen. Das kalifornische Seti-Insitut betreibt die Alien-Forschung dennoch mit aller Ernsthaftigkeit. Der Zwischenbericht nach dreijähriger Arbeit ist ernüchternd.

Soziale Medien verstärken Angst: In reichen Ländern wächst Impf-Misstrauen

Impfungen sind wirksam gegen gefährliche Infektionskrankheiten. Das ist wissenschaftlich erwiesen. Trotzdem zweifeln daran immer mehr Menschen, vor allem in wohlhabenden Ländern.

WHO kategorisiert Medikamente: Viele Antibiotika werden falsch eingesetzt

Vor allem in Krankenhäusern zirkulieren Bakterien, gegen die kein Medikament mehr hilft. Die sich immer mehr häufenden Resistenzen bereiten der Weltgesundheitsorganisation Sorge. Deswegen ordnet die WHO künftig Antibiotika in drei Kategorien ein.

Was vom Grönlandeis übrig ist: Hundeschlitten versinkt im Schmelzwasser

Das verstörende Foto könnte zu einer Ikone des Klimawandels werden: Schlittenhunde versinken knöcheltief im Schmelzwasser, als sie das Meereseis vor Grönland überqueren. Ein Kopenhagener Klimaforscher hat das Bild mit seinem Handy aufgenommen. Nun geht es um die Welt.

Ähnlich wie Schneckenschleim: Superkleber, der wieder ablösbar ist

Vom Schneckenschleim lassen sich Forscher inspirieren und prüfen einen bereits bekannten Stoff, der trocken stark haftet, aber mit Wasser gelöst werden kann und sogar wiederverwendbar ist. Mit briefmarkengroßen Haftpunkten kann damit sogar ein Mensch gehalten werden.

Zitteranfall der Bundeskanzlerin: Merkel hat Arzt zufolge noch Glück gehabt

Kurzer Schockmoment beim Empfang des ukrainischen Präsidenten Selenskyj: Angela Merkel fängt beim Abspielen der Nationalhymne plötzlich heftig an zu zittern. n-tv Gesundheitsexperte Dr. Christoph Specht benennt die Ursachen und gibt praktische Tipps im Umgang mit der Hitze.

Sonnenanbeter aufgepasst: Der Sommer ist Stress für die Haut

Hitze, Insektenstiche, Meerwasser: Bei hohen Temperaturen lässt man gern Sonnenlicht auf nackte Haut scheinen. Doch die wärmenden Strahlen sind auch gefährlich. Angegriffene Hautstellen sollten besonders geschützt werden.

Studie zum Hundeblick: Warum können Hunde so niedlich gucken?

Wenn Hunde den Kopf schief legen und die Augenbrauen heben, können Frauchen und Herrchen ihrem Liebling nur schwer etwas abschlagen. Wissenschaftler haben nun das Geheimnis des Hundeblicks entschlüsselt und können jetzt auch erklären, warum Wölfe nicht so charmant gucken können.

Stärker als Sonneneruptionen: Superflares können Stromnetze lahmlegen

Sonneneruptionen, auch Flares genannt, können Satelliten sowie Elektronik und Stromnetze auf der Erde empfindlich stören. Deren Auswirkungen sind jedoch gering, verglichen mit den möglichen Superflares - die sind Hunderte bis Tausende Male stärker. Sie könnten weltweite Folgen haben.

Forschungsprojekt in Bochum: Gelähmte steuern Rollstühle mit Gedanken

Neue Technologien können das Leben von chronisch Kranken von Grund auf verändern. Das beweist jetzt auch ein Projekt der Uni Bochum. Hier lernen Gelähmte, ihre Rollstühle durch einen Hindernisparcours zu steuern - nur mithilfe ihrer Gedanken.

Isländische Familie betroffen: Chikungunya-Virus erstmals in Spanien

In Spanien infizieren sich zum ersten Mal Menschen mit dem Chikungunya-Virus. Bei den Betroffenen handelt es sich um drei Isländer, die zuvor an der Costa Blanca im Urlaub waren. Grund zur Panik besteht allerdings nicht.

High durch Naturdrogen: Können Tiere süchtig werden?

Torkelnde Rentiere, Delfine, die Kugelfische herumgehen lassen wie einen Joint und Igel, die sich mit in Bier eingelegten Schnecken berauschen. Tiere scheinen Drogen zu mögen. Aber können sie auch ein Suchtverhalten entwickeln?

Übergewicht als Ursache: Schon Vorschulkindern droht Bluthochdruck

Übergewicht führt zu Bluthochdruck und kann Herz-Kreislauf-Erkrankungen begünstigen. Dieser Zusammenhang ist lange bekannt. Eine Studie zeigt nun, dass das Probleme schon früh beginnt.

Immer wieder das Gleiche: Wonach suchen wir unsere Partner aus?

Eine neue Liebe - das bedeutet oft: Der neue Partner ist dem davor sehr ähnlich. Dabei haben wir uns doch gerade getrennt, weil es nicht gepasst hat. Tendieren wir dazu, immer wieder mit einem ähnlichen Typ Mensch anzubandeln? Dazu gibt es neue Hinweise.

Freie Tage, Wellness-Gutscheine: Prämien sollen Blutspender locken

Blut ist ein kostbarer Lebenssaft, den gesunde Menschen für andere spenden können. Vor allem in den Sommermonaten kommt es immer wieder zu Engpässen. Welche verschiedenen Anreize es international für Spender gibt, erfahren Sie hier im Überblick.

Seuche tötet Vögel: Dicker Papagei ist vom Aussterben bedroht

Weltweit gibt es nur noch 147 ausgewachsene Kakapos. Die Vögel schweben in großer Gefahr, denn in ihrer Heimat Neuseeland breitet sich Aspergillose aus. Die Infektionskrankheit verläuft in der Regel tödlich.

Heftige Stürme und Starkregen: Ist das schon der Klimawandel?

Extreme Regenfälle prasseln zur Wochenmitte auf den Osten Deutschlands nieder und überfluten Straßen und Keller. Es drängt sich die Frage auf: Sind das schon die ersten Folgen des Klimawandels? Ein Experte erläutert gegenüber n-tv.de die Zusammenhänge.

Antarktis-Eis ist sehr instabil: Meeresspiegel droht noch weiter zu steigen

Fernab der Zivilisation spielt sich ein verheerendes Naturschauspiel ab. Gletscher an der Westantarktis verlieren immer mehr Eismasse. Deutsche Forscher warnen: Die Auswirkungen dessen sind letztendlich Tausende Kilometer entfernt - von Miami bis Schanghai - zu spüren.

Eine Kreditkarte pro Woche: So viel Mikroplastik nimmt jeder auf

Ob durchs Essen, Trinken oder Atmen - jeder Mensch nimmt laut einer Studie wöchentlich bis zu fünf Gramm Mikroplastik zu sich. Die entscheidende Frage dabei: Wie gefährlich ist das eigentlich?


Weitere Themengebiete finden Sie hier: Wirtschaft / Politik / Aus aller Welt / Boulevard / Sport